Leitbild

Schulprofil Grundschule Varnhalt/Neuweier

„Unsere Schule soll sich aktiv mit dem lokalen Gemeindeleben, insbesondere des Reblandes und darüber hinaus der Stadt Baden-Baden auseinandersetzen und zu ihrer Umgebung eine besondere Beziehung aufbauen. Durch die überschaubare Größe unserer GS ist es möglich, vielerlei klassenübergreifende gemeinsame Projekte zu verwirklichen, wobei ein reger Kontakt zu außerschulischen Einrichtungen, Personen und Vereinen vor Ort gepflegt wird. Dies geschieht durch vielerlei Aktivitäten: Kennenlernen und Miterleben des Winzerjahres mit all seinen ökologischen und wirtschaftlichen Zusammenhängen und praktischen Arbeitsgängen sowie die sportliche Kooperation mit den Vereinen.

Wir legen besonderen Wert auf feste ortstypisch und jahreszeitlich bedingte Rituale, auf Feste und Feiern, damit unsere Schule für alle Beteiligten als ein Ort des ganzheitlichen Lernens, an dem man sich wohlfühlt, wahrgenommen wird.

Im Vordergrund dabei steht immer das gemeinsame Lernen von Kindern unterschiedlichen Alters, mit unterschiedlichen Begabungen, verschiedenen Interessen und Entwicklungsbiografien.

Unter dem Leitspruch „Es gibt keinen Menschen auf dieser Welt, von dem man nicht etwas lernen kann“, gibt es eine Außenklasse der Mooslandschule Ottersweier mit geistig behinderten Kindern an unserer Schule.

Wir achten, schätzen und würdigen andere sowie uns selbst: daher wird ein resepktvoller Umgang an unserer Schule gepflegt. Beim gemeinsamen Wochenabschluss werden diese Rituale geübt.

Unser Schulleben basiert auf dem „Hier und Jetzt“, nämlich darauf, dass kleine Menschen Freude am Tun, am Lernen finden in einer Umgebung, in der ,am sich wohlfühlt. Die Kinder sollen ihre Schule lieben und einen Sinn für Ästhetik und Kunst vermittelt bekommen.

Dazu gehört auch ein gesundes Körperbewusstsein mit viel Sport und Bewegung, was viele Rituale und Projekte, wie gesunde Ernährung oder beispielsweise die „fitte Pause“, Tanzstunden und das Projekt „fruchtig + fit“ beinhalten.

Ganzheitliches Lernen geschieht an unserer Schule immer über „Bewegung“ in Beziehung von Kindern und Erwachsenen.

Gemeinsames Lernen ist gemeinsames Leben mit all seinen bunten Facetten."